Vienna Calling Beagle & English Foxhound Kennel
Am Graben 28
3470 Kirchberg am Wagram
Österreich

Giftköder - Wie verhalten

Übergenommen von:www.giftkoeder-radar.com von Sascha Schoppengerd 

WennIhr den Verdachthabt, dasseuerHundetwasgiftigesgefressen hat, dannsolltetIhrkeineZeitverlieren und umgehend den Tierarzt aufsuchen, denn je ehereuerHundzurBehandlungvorgestelltwerdenkann, destogrößer die WahrscheinlichkeitdasderTierarzteuremLieblingauchwirklichhelfenkann.

Oft istesjedochschwierigeineVergiftungdirekt und selbstfestzustellen und deshalbhabeich an dieserStelleeinmaleinenkurzenLeitfadenfüreuchzusammengestellt.

WoranerkenneicheineVergiftung

  • Der Hund sondert bei einer Vergiftung oftmals sehr viel Speichel ab.

  • Leichtes bis starkes Zitternallgemeine körperliche Schwäche und Probleme mit dem Kreislauf bis hin zur Bewusstlosigkeit sind Indikatoren für eine Vergiftungserscheinung.

  • Krämpfe in unterschiedlichen Körperregionen oder Lähmungen.

  • WürgenErbrechen und im späteren Verlauf starker Durchfall.

  • Atembeschwerden bis hin zur Atemnot und in einigen Fällen sogar Atemstillstand!

  • Blut im Erbrochenenim Stuhl oder im Urin des Hundes.

Was sollichunternehmen?

  • Am sicherstenistesimmersofort den Tierarztzurufen, dennbeieinermassivenVergiftungbestehtoftmals Lebensgefahrfür den Hund und daherzähltwirklichjedeSekunde!

  • Ganz wichtig: Ruftimmer erst beimTierarzt an, auchwennihrwisst, dassergeradeSprechstunde hat und somitdaist. DannkannersichentsprechendaufeureAnkunftvorbereiten und euchggf. zusätzlicheAnweisungenalsSofortmaßnahmegeben! EineListemit den nächstenTierärzten und Tierklinken in derUmgebungfindetIhrselbstverständlich in unserer iPhone App.

  • Beim Transport zumTierarztsolltetIhrnachMöglichkeiteineBegleitpersonmitnehmen. DiesesolltewährendderFahrtauf freieAtemwege und aufeineruhigeLagerung des Hundesachten!

  • Sofernmöglich, solltetIhrdasErbrochenezurAnalysezumTierarztmitnehmen. Sofernvorhanden, könntIhrnatürlichauch den Restbestandder von euremHundgefressenenSubstanzenwie z.B. Tabletten, ZimmerpflanzenoderGiftködermitzumTierarztnehmen.

Was kannichnoch tun?

Sofernessich um einevorsätzlicheVergiftung z.B. durcheinenausgelegtenGiftköderhandelt, solltetIhrnatürlichandereHundehaltervordieserGefahrschnellstmöglich warnen. Informiertunsdaher bitteumgehent mit Hilfe des Apps für iPhone oder Android Smartphone's odernutzt gar einfach das Formular aufdieser Website. Bitte achtetbeieurer Meldung auch darauf unssofortmöglichstviele Informationen zumGiftköderselbst und zumFundortbereitzustellen, denndasverkürzt die Bearbeitungszeit und somitkönnenwir die anderen Hundehalterauchschnellerüber den Fundortinformieren. 

Wichtige Angaben bei einer Meldung sind

  • Euer Name und eure E-Mail Adresse für eventuelle Nachfragen durch uns.

  • Das Datum an dem Ihr den Giftköder gefunden habt.

  • Der genaue Fundort bestehend aus PLZ, Ort, Strasse und ggfeiner näheren Beschreibung der Position.

  • Was habt Ihr gefunden (Gift, Wurst mit RasierklingenHundefutter, etc.) ?

  • Wurde bereits Anzeige erstattetWenn jabei welcher Polizei-Dienststelle?

  • Wurde der Hund von einem Tierarzt behandeltWenn jawelcher Tierart war das?

  • Sofern möglichkönnt Ihr uns natürlich auch zusätzlich zur Meldung noch ein Foto des Fundortes oder des Giftköders per E-Mail an redaktion@giftkoeder-radar.com schicken.

WeitereGruppenauf Facebook:

Giftwarnungen und andereGefahrefürTiere

Giftwarnungen Wien und Umbegung